IT-Beratungskompetenz für Universitätskliniken: Die richtige IT-Infrastruktur für spezielle Anforderungen

Pressemitteilung

Darmstadt, 9. Oktober 2014.

Das Leistungsspektrum der Universitätskliniken ist gekennzeichnet durch die einmalige Kombination von Krankenversorgung, Lehre und Forschungsaufgaben. Die Kliniken sind Orte der klinischen Forschung und damit Zentren für das medizinische Wissensmanagement.

Die Zielsetzung eines strukturierten Umgangs mit medizinischem
Wissen stellt spezielle, weitreichende Anforderungen an die IT-Infrastrukturen und die gesamte IT-Ausstattung. Auch die Datenqualität unterliegt besonderen Anforderungen. Grundsätzlich müssen die IT-Infrastrukturen so ausgelegt sein, dass die parallele Nutzung der Patientendaten zum einen für die Krankenversorgung und zum anderen für die Versorgungsforschung möglich ist.

In jedem Fall entstehen große Datenmengen in Text- und Bildform, die in hoher Qualität verfügbar sein müssen und deren Handhabung entsprechender IT-Konzepte bedarf. Das sogenannte „Data Mining“ kommt hier zum Zuge.

Zudem sind jederzeit hohe Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit zu gewährleisten. So ist beispielsweise zu berücksichtigen, dass Patienten im Einzelfall entscheiden können, ob und wie ihre Daten für die Forschung verwendet werden dürfen.

Die Adiccon GmbH bietet zu den vorgenannten Themenstellungen herstellerunabhängige Beratungsleistungen an.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, sind wir gerne für Sie da. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Sie!

Diese Pressemitteilung wurde auf PRESSEBOX und openPR veröffentlicht.